Fridays for Future

Jupiter, Neptun und Lilith gegen Lähmung und Untätigkeit?

Die aktuellen Initiativen für den Klimaschutz kommen aus der Generation die zu Beginn des neuen Jahrtausends, mit Pluto (Macht/Ohnmacht, Stirb-und Werde) in Schütze (Wachstum, Expansion), geboren wurde. Die Botschaft von Pluto in Schütze symbolisiert: Weiteres ungebremstes Wachstum bringt Tod! Die Auseinandersetzung mit diesem hoch brisanten Thema, ist der kollektive Lebensauftrag mit dem diese Generation umgehen muss. Pluto in Schütze bedeutet zugleich auch die Macht (Pluto) von politischen und wirtschaftlichen Eliten (Schütze) die an ihren Privilegien festhalten. Seit Anfang 2019 bewegen sich Neptun (Visionen, ganzheitliche Perspektiven) und Jupiter (Überzeugungen) über die Pluto in Schütze Konstellation dieser jungen Generation. Sowohl Jupiter als auch Neptun symbolisieren hohe Ideale. Beide Planeten stehen 2019 mehrmals in einem spannungsreichen Quadrataspekt zueinander. Der amerikanische Astrologe Robert Hand beschreibt die Wirkung des Jupiter/Neptun Quadrats treffend:

„Während dieser Zeit wird man hartnäckig an der Verwirklichung seiner Ideale arbeiten. Man erstrebt eine Konkretisierung seiner geistigen Welt in der realen Welt. Man fühlt sich dazu aufgestachelt den Beweis zu liefern, dass die eigenen Ideale keine unerheblichen, nicht zu verwirklichenden Abstraktionen sind….“

Genau das ist die Botschaft der Kids die Freitags auf die Straßen gehen.

Auch Lilith wirkt mit!

Lilith, der schwarze Mond (ein sensibler Punkt auf der Umlaufbahn des Mondes) symbolisiert Kompromisslosigkeit, Tabubruch und fordert absolute Mitbestimmung.

In den vergangenen Monaten aktivierte Lilith sowohl den Uranus als auch den Neptun der Jahrgänge, die um die Jahrtausendwende geboren wurden. Lilith in Konjunktion mit Uranus (Rebellion) und Neptun (ganzheitliche Wahrnehmung, Enttäuschung und Entlarvung von Hintergründen) hat die Kraft radikale Forderungen zu stellen und die „Allerhöchsten“ (so beschreibt es der Lilith-Mythos in der jüdischen Genesis) massiv zu konfrontieren und in Frage zu stellen.

Die Zeit des Zweifelns, ob es den von Menschen verursachten Klimawandel überhaupt gibt und die Zeit der bequemen Ausreden, neigt sich definitiv dem Ende zu. Gleichzeitig erleben wir kollektiv ein krampfhaftes Festhalten an überholten Strukturen. Pluto und Saturn im Steinbock schüren Ängste vor dem Einsturz unserer Fundamente. Das vertraute Weltbild – „Alles für Alle und immer mehr Konsum“ – trägt nicht mehr. Der Psychologe und Autor des Buches „Wie tickt Deutschland“ Stephan Grünewald , beschreibt das Zerbröseln dieses Weltbildes treffend: „Es ist als würde aus einem aus vielen Bauklötzen stabil geschichtetenTurm ein Klötzchen nach dem anderen herausgezogen…

Menü