„Zeichen setzen“ 23. Januar 2022

Tagesseminar 23. Januar 2022. Wir machen weiter!

2022 ist Ein Jupiter-Jahr

Das beliebte Seminar „Zeichen setzen“ zum Jahresbeginn, in Zusammenarbeit mit der Malerin Veronika Emendörfer wird auch 2022 ein kreativer Start ins neue Jahr. Wir schauen aus einer erweiterten Perspektive auf das Geschehen in unserem eigenen Leben und auf das Geschehen im Kollektiv. Das ist erhellend und hilft die Zeichen der Zeit zu verstehen und einzuordnen.

Das Feuer unseres Verstandes

Jupiter ist in der Chaldäischen Reihe der Jahresherrscher für 2022. Er entfacht das Feuer unseres Verstandes! Er schickt uns auf die Suche nach neuen Horizonten. Er erfüllt uns mit Begeisterung wenn wir Zusammenhänge entdecken und uns selbst und die Welt neu verstehen. Er stellt uns die Frage nach dem Sinn! Er konfrontiert uns mit dem Fremden. Was bedeutet Weltoffenheit, was „Toleranz“? Wie bilden wir unsere Meinung?

Auch 2015 war ein Jupiter-Jahr

Es war das Jahr der „Flüchtlingskrise“ und des „Wir schaffen das“ von Angela Merkel! Ihr Satz von 2015 könnte dem Munde Jupiters entsprungen sein, denn er sieht die Dinge grundsätzlich von der positiven Seite. Anstrengender „Kleinkram“, die reale Umsetzung der großen Herausforderung, so viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturen hier zu integrieren, ist nicht seine Sache. Die „gute Tat“ ist ja vollbracht! Jupiters Anspruch ist groß, großzügig, edel, adelig und auch elitär. „Quod licet Jovi – non licet Bovi“ (was dem Jupiter zukommt, gebührt den Rindviechern noch lange nicht). Jupiter erkennt nicht wann es zu viel ist! Wie soll unser Umgang mit dem „Fremden“ sein? Was „befremdet“ uns? Wie weit reicht unsere Toleranz? Wie „gut“ wollen oder können wir sein? Wo erleben wir Trennung, Spaltung und Intoleranz? Wichtige Fragen in dieser Zeit!

Was Euch erwartet:

In eurem persönlichen Leben geht es um die Fragen: Was erfüllt mich? Was macht mich glücklich? Was macht mich geistig vital und lebendig? Wie ist meine Weltanschauung jetzt? Wie flexibel kann ich auf Veränderungen reagieren? Wer deutet die Welt für mich? Wer ist mein „Guru?“ Wem glaube ich? Welche Bedeutung gebe ich selbst? Was bedeuten die Geschehnisse in meinem Leben für mich?

Im astrologischen Teil des Seminars stimmen wir uns mit Meditationen, Traumreisen, Planeten-Aufstellungen und weiteren Methoden der lebendigen Astrologie auf den neuen Jahreszyklus ein. Da unser Körper und unsere Zellen „intelligent“ und im Kosmos „zuhause“ sind, gelingt es ganz leicht uns auf das Energiefeld einzuschwingen und die Resonanz mit dem Kosmos zu erspüren. Intuitiv und spontan empfangen und erleben wir die Botschaften der Seele für das neue Jahr. Der Verstand dient in diesem Prozess als Beobachter und Zeuge, das Wesentliche offenbart sich über die intuitive Wahrnehmung im Körper, im emotionalen Erleben und den inneren Bildern.

Astrologische Selbsterfahrung und spontan-dynamischer Malprozess wechseln sich ab. Dazwischen habt ihr Zeit zum Austauschen und Genießen, kleine Snacks und Veronikas guter Espresso warten auf Euch. Der Blick auf die Geburtshoroskope (inclusive der Betrachtung eurer individuellen astrologischen Konstellationen für 2022) und die spannenden Bildbetrachtungen runden den erlebnisreichen Tag ab. 

Es gibt wieder einen freien Platz für den 23.1. 2022. Nach dem der 22.1. so schnell ausgebucht war, haben wir einen weiteren Tag angeboten. Auch dieser ist bis auf einen Platz belegt. Eine gute Gelegenheit für Schnellentschlossene.

Wann: 23. Januar 2022 von 9:30 h – ca. 18 h.

Wo: Atelier Holzhofallee, Holzhofallee 24 b – 64295 Darmstadt

Kostenbeitrag: € 150 (incl. aller Materialien für den Malprozess und persönliches Horoskop)

Anmeldung:
Astrid Wichmann Tel. 0 6151- 14 86 62 – astrowi@t-online.de

Veronika Emendörfer Tel. 0 6151- 13 65 87 – info@veronika-emendoerfer.de

Eindrücke von Kursen der letzten Jahre…

Menü